Aktuell
08.06.2021 | Artikel

Abschiebungen nach Afghanistan: Gefahr für Leib und Leben, Verelendung und Verfolgung.

Seite drucken

Von: Thomas Heser

Studie „Erfahrungen und Perspektiven abgeschobener Afghanen im Kontext aktueller politischer und wirtschaftlicher Entwicklungen Afghanistans“ erschienen

In der vergangenen Woche wurde die Studie zu abgeschobenen Afghan*innen von Friederike Stahlmann herausgegeben. Die Afghanistan-Expert*in beschreibt darin die desaströsen und lebensgefährlichen Lebensumstände in Afghanistan und weist auf die Gefahren hin, die Abschiebungen dorthin mit sich bringen.

Die Studie zeigt auf, dass die Mehrheit der Abgeschobenen Gewalt gegen sich oder ihre Angehörigen erfahren, weil sie nach Europa geflohen sind, dort gelebt haben oder abgeschoben worden sind. Diesen Menschen werden Verrat, Verwestlichung, unmoralisches Verhalten oder die Abkehr vom Islam vorgeworfen, was soziale Ächtung, Ausschluss und Verfolgung nach sich bringt. So verfolgt bspw. die Taliban diese „zum Feind Übergelaufenen“ als „Gegner“. Aber auch die Familien von Europa-Rückkehrer*innen sind dadurch ebenfalls gefährdet.

Neben dieser extremen Gefahr, machen der soziale Ausschluss und das dadurch verlorengehende, überlebenswichtige familiäre Netz, die Hoffnungen der Abgeschobenen auf minimale Existenzsicherung zunichte.

 

Die Studie „Erfahrungen und Perspektiven abgeschobener Afghanen im Kontext aktueller politischer und wirtschaftlicher Entwicklungen Afghanistans“ basiert auf mehrjähriger Forschung. Friederike Stahlmann hat darin Erfahrungen von 113 der 908 Afghan*innen dokumentiert, die zwischen Dezember 2016 und März 2020 aus Deutschland abgeschobenen wurden.

Die Folgerung aus dieser Studie liegt auf der Hand: Afghanistan ist nicht sicher. Jetzt ist es dringend notwendig, dass, auf Grundlage dieser Studie, die Bundesregierung die Lage neu bewertet und Abschiebungen nach Afghanistan konsequent und bundesweit stoppt. Dazu hat sich die Arbeiterwohlfahrt schon mehrfach geäußert.

Am heutigen Tag ist wieder ein Abschiebflug nach Afghanistan geplant.  

 

Die Studie findet sich hier.

Eine Zusammenfassung der Studie und Hintergründe finden sich hier

Zudem gibt es hier ein Interview mit Friederike Stahlmann.

 

 

Hintergrund:

AWO Positionen zu Afghanistan:

AWO fordert ein nationales Abschiebeverbot für Afghanistan

Afghanistan ist nicht sicher

AWO fordert einen umfassenden Abschiebestopp nach Afghanistan

Abschiebungen nach Afghanistan stoppen

Empfehlen Sie diese Seite weiter:

Laden...

© 2021 AWO Bundesverband e.V.